Guidobono

Der Sitz der Kellerei Guidobono ist in Canale, ca. 8 km nördlich von Alba. Canale liegt im Zentrum des Roero- Gebiets in der Provinz Cuneo. Roero bildet den nordöstlichen Teil von Cuneo zwischen Poebene und dem östlich angrenzenden Hügelland der Langhe: Es liegt zwischen den Flüssen Tanaro, Stura di Demonte und Maira.
Auf Guidobono führen heute Enrico und Marco Faccenda das Familienweingut in dritter Generation. Die Geschichte des Weingutes begann im Jahr 1950, als ihr Grossvater Ernesto einige Hektaren Rebland im Herzen des Roero-Gebiets kaufte und es mit den Traubensorten Nebbiolo und Barbera bestockte. In den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts investierte dann sein Sohn Federico in die Kellertechnik und legte damit die Basis für die Weiterentwicklung der erfolgreichen Familiengeschichte, die bis zum heutigen Tag anhält. Mittlerweile dürfen sich nun die Enkel des Gründers stolze Besitzer von 40 ha Rebberge nennen. Mit Rat und Tat unterstützt der Vater heute noch die beiden Söhne, die beide Oenologie in Alba studiert haben und mit viel Engagement, Herzblut und Unternehmertum das Weingut zu einem Bijou gemacht haben, das sowohl in Italien wie auch im Ausland hohes Ansehen und Reputation geniesst.

www.guidobono.it